INFINITY MUNICH

Willkommen im Pressebereich

Sie möchten mehr über das INFINITY MUNICH erfahren? Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Presseberichte und Informationen über unser Haus!


MERKUR.DE

28. März 2017

FC-BAYERN-DOMIZIL WILL AUFSTEIGEN IN DIE HOTEL-CHAMPIONS-LEAGUE

Etwa 30 Millionen Euro investiert Inhaber Andreas Striebel in sein Hotel „INFINITY“. Das große Ziel: Nach der Erweiterung soll sich das Domizil des FC Bayern mit der europäischen Hotel-Elite messen.

ZUM PRESSEARTIKEL

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

28. März 2017

ENDLICH MEHR PLATZ

Darauf ein Tusch: Die Stadtkapelle Unterschleißheim spielt bei der Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau des INFINITY-Hotels in Unterschleißheim auf. Mit dem Neubau wird unter anderem die SPA-Abteilung auf 1700 Quadratmeter vergrößert.

ZUM PRESSEARTIKEL

ALLGEMEINE HOTEL- UND GASTRONOMIE-ZEITUNG

28. März 2017

INFINITY MUNICH WIRD ERWEITERT

Das frühere Dolce vor den Toren Münchens soll zum größten Hotel und Conference Resort Süddeutschlands werden.

ZUM PRESSEARTIKEL

TOP HOTEL

27. März 2017

INFINITY MUNICH VERDOPPELT SICH BIS 2018

„Angebot schafft Nachfrage“ – da ist sich Andreas Striebel sicher. Vor sieben Jahren eröffnete er ein Vier-Sterne-Hotel und Konferenzzentrum in Unterschleißheim – Kritiker fanden den Standort falsch, das Hotel zu groß. Dass Striebel doch den richtigen Riecher hatte, beweist die symbolische Grundsteinlegung für den Anbau: Bis Mitte 2018 wächst das Hotel von bisher 255 auf insgesamt 439 Zimmer und Suiten.

ZUM PRESSEARTIKEL

Süddeutsche Zeitung Landkreise

01. Februar 2017

ZUKUNFT IN KARAMELL

Das Dolce in Unterschleißheim wird in INFINITY MUNICH umbenannt und zu einem der größten Tagungshotels in Süddeutschland ausgebaut. Für 30 Millionen Euro entstehen fast 200 neue Zimmer und Suiten sowie ein Ballsaal.

ZUM PRESSEARTIKEL

Merkur.de

01. Februar 2017

Neuer Name, neue Zeiten: Das Hotel „Dolce“ in Unterschleißheim heißt ab sofort „INFINITY“. Für die Betreiber bedeutet das viel mehr: Sie stehen nun auf eigenen Beinen und erweitern das Hotel für 30 Millionen Euro.

ZUM PRESSEARTIKEL

Tagungsplaner.de

01. Februar 2017

Aus DOLCE MUNICH wird INFINITY MUNICH – Eigentümer und Betreiber Andreas Striebel kündigt Expansion und Umfirmierung unter gleichem Management an.

ZUM PRESSEARTIKEL

TOP HOTEL

31. Januar 2017

EXPANSION UNTER EIGENER MARKE AUS DOLCE WIRD INFINITY MUNICH


Das bisher unter dem Namen und der Marke Dolce Munich Unterschleißheim agierende Hotel im Münchner Norden firmiert ab dem 1. Februar unter der eigenen Marke INFINITY – HOTEL & CONFERENCE RESORT MUNICH. Damit verbunden ist eine Erweiterung des Zimmer- und Tagungsangebots im Hotel sowie eine Vergrößerung des SPA-Bereichs.

ZUM PRESSEARTIKEL

ALLGEMEINE HOTEL- UND GASTRONOMIE-ZEITUNG

31. Januar 2017

INFINITY STATT DOLCE

Aus dem Dolce Munich wird INFINITY. Betreiber Andreas Striebel trennt sich von Wyndham und investiert 30 Mio. Euro in 195 neue Zimmer, Multifunktionssäle sowie eine SPA-Erweiterung.

ZUM PRESSEARTIKEL